Einsatzmeldungen



Einsatz:                

04/20

Datum: 17.01.2020
Alarmierung: 12:23 Uhr per Rufmeldeempfänger
Meldung: Hilfeleistung/auslaufende Betriebsstoffe
Einsatzort: B5 Kreuzung Lindhorst
Kräfte/Mittel: HLF 20/16, RTW Boizenburg, Polizei
   
Lage:

Die ehrenamtlichen Kräfte wurden zu einem Verkehrsunfall ohne Personenschaden nachalarmiert. Grund dafür waren auslaufende Betriebsstoffe. Diese wurden aufgenommen und die Einsatzstelle konnte kurze Zeit später der Polizei übergeben werden.


Einsatz:                

03/20

Datum: 07.01.2020
Alarmierung: 12:35 Uhr per Rufmeldeempfänger
Meldung: Hilfeleistung/Türöffnung
Einsatzort: Tessin/Kuhlenfeld
Kräfte/Mittel: HLF 20/16, FF Kuhlenfeld, FF Tessin, FF Wiebendorf, RTW Boizenburg, NEF Boizenburg, Polizei
   
Lage:

Erneut wurden die Kameraden zu einem überörtlichen Einsatz alarmiert. Der Einsatzort war diesmal Tessin, wo ein Zugang zu einer Wohnung geschafft werden musste. Hier musste die Boizenburger Wehr nichts machen, da der Einsatz noch auf der Anfahrt abgebrochen werden konnten.


Einsatz:                

02/20

Datum: 07.01.2020
Alarmierung: 09:52 Uhr per Rufmeldeempfänger
Meldung: Hilfeleistung/vermutlich CO-Austritt
Einsatzort: Brahlstorf
Kräfte/Mittel: HLF 20/16, FF Brahlstorf, FF Damereez, FF Düssin, Amtswehrführer Amt Boizenburg-Land, Kreiswehrführer Ludwigslust-Parchim, RTW Boizenburg, NEF Boizenburg, RTH Christoph 19, Polizei
   
Lage:

Die Feuerwehren wurden zu einem Einsatz des Rettungsdienstes nachalarmiert. Grund dafür war das Anschlagen der CO-Warner des Rettungsdienstes. CO-Warner sind Warngeräte, die bei einer bestimmten Konzentration von Kohlenstoffmonooxid in der Atemluft anschlagen und die Rettungskräfte optisch und akustisch warnen. Weiteres Arbeiten in diesen Räumen wäre ohne Atemschutz lebensbedrohlich.

 

Nachdem der Brahlstorfer Angriffstrupp eine Person gerettet hat, welche vom Rettungsdienst versorgt wurde, ging der Angriffstrupp des HLF mit einen Messgerät in das Gebäude vor, um eine mögliche Austrittstelle zu lokalisieren.

Abschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Patient wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.


Einsatz:                

01/20

Datum: 01.01.2020
Alarmierung: 01:12 Uhr per Rufmeldeempfänger
Meldung: Brandbekämpfung/unklare Lage nach Brand
Einsatzort: Schwanheide
Kräfte/Mittel: HLF 20/16, DLK 23/12,TLF 16/25, FF Schwanheide, FF Nostorf, FF Gresse
   
Lage:

Das Einsatzjahr 2020 startete für die ehrenamtlichen Kräfte um 1:12 Uhr mit einen Brandeinsatz. Anwohner wählten die 112 nachdem ein Kabel bei Ihnen gebrannt hat. Die örtliche Wehr erkundete die Lage und konnte für alle nachrückenden Kräfte Einsatzabbruch geben. Somit war der erste Einsatz im neuen Jahr schnell abgearbeitet. In der Silvesternacht blieb das der einzige Einsatz.