Einsatzmeldungen



Einsatz:                

66/19

Datum: 19.07.2019
Alarmierung:

09:23 Uhr per Rufmeldeempfänger

Meldung: Hilfeleistung/Türöffnung
Einsatzort: Am Grünen Weg
Kräfte/Mittel:

HLF 20/16, DLK 23/12, NEF Boizenburg, KTW Boizenburg, Polizei

   
Lage:

Am Einsatzort angekommen, bestätigte sich das Alarmstichwort. Der Zugang zur Wohnung wurde geschaffen und der Rettungsdienst die medizinische Versorgung einleiten.


Einsatz:                

65/19

Datum: 18.07.2019
Alarmierung:

10:55 Uhr per Rufmeldeempfänger

Meldung: Hilfeleistung/Türöffnung
Einsatzort: Straße der Einheit
Kräfte/Mittel:

ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, RTW Boizenburg, Polizei

   
Lage:

Der Zugang zur Wohnung konnte geschaffen werden. Danach konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.


Einsatz:                

64/19

Datum: 14.07.2019
Alarmierung:

11:10 Uhr per Rufmeldeempfänger

Meldung: Brandbekämpfung/Rauch aus Wohnung
Einsatzort: Weg der Jugend
Kräfte/Mittel:

ELW 1, HLF 20/16, RTW Boizenburg, Polizei

   
Lage:

Rauch aus einer Wohnung sorgte für eine Alarmierung der ehrenamtlichen Helfer. Bereits beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges konnte Entwarnung gegeben werden. Angebranntes Essen gab Anlass zur Alarmierung. Die ausgerückten Kräfte konnten Abspannen.


Einsatz:                

63/19

Datum: 12.07.2019
Alarmierung:

19:51 Uhr per Rufmeldeempfänger

Meldung: Hilfeleistung/Verkehrsunfall
Einsatzort: Nostorf --> Schwanheide
Kräfte/Mittel:

ELW 1, HLF 20/16, TLF 16/25, FF Schwanheide, FF Gresse, FF Nostorf, NEF Boizenburg, RTW Boizenburg, Polizei

   
Lage:

Am Abend wurden die Boizenburger Kameraden erneut zu einem Einsatz gerufen. Auf einer Kreisstraße ist ein PKW gegen einen Baum gefahren. Der Insasse konnte durch die Schwanheider Kameraden aus dem Fahrzeug gerettet und anschliend medizinisch versorgt werden.

Noch vor dem Ausrücken war der Einsatz für die Boizenburger beendet.


Einsatz:                

62/19

Datum: 12.07.2019
Alarmierung:

05:12 Uhr per Rufmeldeempfänger

Meldung: Brandbekämpfung/brennt Dachstuhl
Einsatzort: Kurze Straße
Kräfte/Mittel:

ELW 1, HLF 20/16,  TLF 16/25, DLK 23/12, MTW, FF Bahlen, FF Schwartow, FF Schwanheide

   
Lage:

Am frühen Freitagmorgen wurden die Kameraden zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand alarmiert.

Bereits beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges schlugen die Flammen aus dem Fenster. Die Meldung "Dachstuhlbrand" konnte nicht bestätigt werden. Es handelte sich lediglich um einen Zimmerbrand.

Sofort wurde ein Löschangriff aufgebaut und der Angriffstrupp des HLF ging in das Gebäude vor.

Während der gesamten Löscharbeiten waren fünf Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Der Brand wurde mit zwei C-Rohren gelöscht.

Die Anwohner des Wohnhauses waren bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte aus dem Gebäude.

Die Einsatzstelle wurde abschließend an die Polizei übergeben, welche nun Ermittlungen anstellt.

 


Einsatz:                

61/19

Datum: 01.07.2019
Alarmierung: 13:31 Uhr per Rufmeldeempfänger
Meldung: Brandbekämpfung/Flächenbrand
Einsatzort: Nostorf
Kräfte/Mittel:

Gemeindefeuerwehr Boizenburg: ELW 1, TLF 16/25, HLF 20/16, GW-KatS, LF 16-TS, MTW, FF Bahlen, FF Gothmann, FF Schwartow, Gemeindewehrführer Stadt Boizenburg/Elbe

Amt Boizenburg-Land: FF Nostorf, FF Schwanheide, FF Lüttenmark, FF Besitz, FF Neu-Gülze, Amtswehrführer Boizenburg-Land

Schleswig-Holstein: FF Lauenburg, FF Geesthacht, FF Schwarzenbek

Niedersachsen: Feuerwehr-Flugdienst des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen

andere BOS: RTW Boizenburg, Polizei

   
Lage:

Am Montagmittag wurden die Kameraden zu einen Waldbrand gerufen.

Der Feuerwehr-Flugdienst des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen entdeckte während einer Streife eine Rauchentwicklung nahe der Ortschaft Horst und verständigte die Leitstelle.

Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte eine Fläche von ca. 300qm. Durch den Wind breitete sich das Feuer rasant aus. Schnell wurden weitere Kräfte aus dem Amtsbereich nachalarmiert.

Da man feststellen musste, dass eine Brandbekämpfung nur mittels Wasser erfolgreich war, wurden drei wasserführende Fahrzeuge der Partnerwehr aus Lauenburg alarmiert.

Der Brand konnte dann unter Kontrolle gebracht werden.

Der schwierige Teil erfolgte danach.

Aufgrund von auflodernden Glutnestern gestalteten sich die Nachlöscharbeiten sehr langwierig. Das benötigte Wasser, welches mittels Pendelverkehr zur Einsatzstelle gefahren wurde, drohte nicht auszureichen. Nach einer kurzen Absprache mit dem Lauenburger Wehrführer, wurden die Tanklöschfahrzeuge der Wehren aus Geesthacht und Schwarzenbek nachalarmiert.

 

Nach ca. 6 Stunden konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden. Die Kameraden der Nostorfer Wehr stellten eine Brandwache für die kommende Nacht, um bei einen erneuten Brandausbruch schnell eingreifen zu können.

 

Die Feuerwehr Boizenburg bedankt sich im Namen aller Einsatzkräfte hiermit bei den Mitarbeitern des Amt für Migrations-u. Flüchtlingsangelegenheiten Horst und des Malteser Hilfdienstes für die Versorgung mit Speisen und Getränken an der Einsatzstelle.

Weiterer Dank gilt einem ortsansässigen Landwirt, der seinen Tankwagen für den Pendelverkehr zur Verfügung stellte.